Programm
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mittwoch, 7. Juni
ab 19.00 h im Brauhaus Albrecht 'Warm Up' 
 
 
 
 
 
 
 

Donnerstag, 8. Juni, Raum V 1001











9.00-9.15 Begrüßung 

9.15-9.45 Christoph Schwarze, Konstanz
Plenarvortrag: 'Der Sonderforschungsbereich 471: Konzeption, Vorgeschichte, Perspektiven'

9.45-10.20   Thomas Müller-Bardey, Mainz 
The semantics of free WH-relatives

10.20-10.55  Anja Latrouite, Düsseldorf
Linking im Tagalog
 
 

10.55-11.35 Kaffeepause
 
 

11.35-12.10  Christine Gohl, Konstanz
Zwischen Konditionalität und Kausalität: Die Konjunktion "wenn" als Einleitung von Begründungen

12.10-12.45  Serge Doitchinov, Tübingen
"Der Junge kann ins Haus gegangen sein" ? Erstspracherwerb von "können" in epistemischer Lesart
 
 

12.45-14.00  Mittagspause
 
 

14.00-14.35 Hans-Rainer Beck, Konstanz
Bedeutungswandel in pragmatischer Hinsicht: der Begriff derKünstlichkeit im Diskurs um die moderne Reproduktionsmedizin

14.35-15.10   Bernd Meyer, Hamburg
Fachliche Ausdrücke in gedolmetschter Arzt-Patienten-Kommunikation
 
 

15.10-15.50 Kaffeepause
 
 

15.50-16.25  Norbert Ostrowski, Konstanz
Verifikationsprozeduren zu externen vs. internen Gründen des Sprachwandels: am Beispiel von polnisch "kazac'" (Semantik, Aspekt, Sprachwandel)

16.25-17.00  Mohamed Badawi, Konstanz
Zur Semantik des arabischen Bewegungsverbs "garaa" ("laufen")

17.15-17.50  Joachim Crass, Mainz
Eine andere Art der Grammatikalisierung des Verbes "sagen"

17.50-18.25 Mirco Ghini, Konstanz
Place of articulation first
 
 
 
 



 
 

Freitag, 9. Juni, Raum V 1001








9.00-9.35  Birgit Gerlach, Düsseldorf
Clitic Doubling ? unvollständige Kongruenz? (OT)

9.35-10.10  Natalia Gagarina, Berlin
The emergence of the verbal inflection and the development of the argument structure (L1)

10.10-10.45  Ulrike Janßen, Düsseldorf
Empirische Untersuchungen zu Organisation der deutschen Kongruenzaffixe
 
 

10.45-11.25  Kaffeepause
 
 

11.25-12.00  Sibrand van Coillie, Konstanz
Predictability of grammatical gender in German

12.00-12.35  Diana Appoussidou, Düsseldorf
Wer macht das Rennen? Der Streit der Füße im Neugriechischen
 
 

12.35-14.00  Mittagspause
 
 

14.00-14.35  Stefan Tröster, Düsseldorf
Palatalisierung im Irischen

14.35-15.10  Alexandra Popescu, Düsseldorf
Rumänische Verbextensionen als prosodische Epenthese

15.10-15.45  Katrin Mutz, Berlin
Morphologische Komplexität in der Wortbildung
 
 

15.45-16.25 Kaffeepause
 
 

16.25-17.00  Carsten Steins, Düsseldorf
Flip-Flop Phänomene und Morphem-basierte morphologische Theorien
 

17.00-17.35  Reimar Müller, Tübingen 
Modalverben, Infinitive und Negation im Spätmittelhochdeutschen
 

17.35-18.10  Esther Rinke, Hamburg
Synchronie und Diachronie der Nullsubjekteigenschaften im Altfranzösischen
 
 

ab 20.00 Party im  "Endlicht"
 



 
 

 Samstag, 10.Juni, Raum V 1001









9.15-9.50  Ingrid Kaufmann, Düsseldorf
Infinitivnominalisierungen von reflexiven Verben

9.50-10.25  Kerstin Blume, Wuppertal
Realisierungsforderungen für Argumente von nominalisierten Infinitiven im Deutschen
 
 

10.25-11.05  Kaffeepause
 
 

11.05-11.40 Marc-Olivier Hinzelin/Anja Möhring, Hamburg
Erwerb von Parametern bei Bilingualen

11.40-12.15  Thomas Gamerschlag, Düsseldorf
Light Verbs im Japanischen und Koreanischen

12.15-12.50  Albert Ortmann, Düsseldorf
Die morphologische Lizensierung von Attributen: Evidenz für Argumenterweiterung
 
 
 
 

Vorgesehen sind pro Vortrag 20 Minuten Redezeit + 15 Minuten Diskussion. 



 

BUSVERBINDUNGEN:
Außer Samstag fahren die Linien 9A und 9B aus der Stadt zur Universität: 
9A: Bhf ab: 8.17h; Uni an: 8.29h; 
9B: Schulstr. ab:8.28h/ Bhf. ab: 8.32h; Uni an: 8.46h (Haltestelle Schulstraße liegt nahe beim "Graf Zeppelin")
Samstags fährt nur die Linie 9B zur Universität und dies nur ab Zähringerplatz: Beste Verbindung aus der Stadt: mit der Linie 2 bis Zähringerplatz (Schulstr. ab: 8.46/ Bhf. ab: 8.50h); am Zähringerplatz umsteigen in 9B (Zähringerplatz ab: 8.58h; Uni an: 9.07h).
Abreise: Bus samstags in die Stadt: 9B ab Uni halbstündig 13.13h, 13.43h etc.; umsteigen am Zähringerplatz in die Linien 2, 3, 4, 12, 13, 14 (alle u.a. zum Bahnhof).