zur Startseite der Universität Konstanz Romanistik an der

Universität Konstanz

Die Romanistik hat in Konstanz eine kurze Geschichte. Sie beginnt 1966 mit der strukturellen Entscheidung, den literaturwissenschaftlichen Teil der Romanistik in den Fachbereich Literaturwissenschaft, den sprachwissenschaftlichen Teil der Romanistik hingegen in den Fachbereich Sprachwissenschaft zu integrieren. Diese Grundsatzentscheidung bedeutete, daß von vornherein die Betrachtung der romanischen Sprachen und Literaturen in einen neuen interdisziplinären Zusammenhang gebracht werden sollte, der unter dem Vorzeichen gemeinsamer Arbeit an einer die Einzelsprachen und Einzelliteraturen übergreifenden Allgemeinen Literaturwissenschaft und Allgemeinen Sprachwissenschaft geplant war. Hinzu kam die Delegierung von Sprachpraxis und Landeskunde, traditionelle Aufgabe der einschlägigen Lektoren, in ein übergreifendes Zentrum für Sprachlehrforschung, das zu einem zentralen Sprachlehrinstitut ausgebaut wurde.

Romanische Literaturen
Romanistische Sprachwissenschaft
Sprachlehrinstitut

 

| zur Geisteswissenschaftlichen Sektion | zum Fachbereich Literaturwissenschaft | zum Fachbereich Sprachwissenschaft |